Stadt Linden informiert alle Bürgerinnen und Bürger über die aktuelle Corona-Situation in der Stadt Linden  -  Stand 28.01.2021

Bürgermeister Jörg König fasst für die Lindener Bürgerinnen und Bürger die wichtigsten Regelungen und Neuerungen in der aktuellen Corona-Situation zusammen.

Impftelefon/Impflotsen Die Erreichbarkeit des Impftelefons wurde vorerst bis 26.02.2021 verlängert. Hiermit stellt der Landkreis Gießen den kreisangehörigen Kommunen auch weiterhin einen besonderen Service zur Verfügung. Montags bis freitags zwischen 9:00 und 16:00 Uhr ist das sogenannte „Impftelefon“ auch in Linden erreichbar. Unter der Telefonnummer 06403 605-111 oder der Email-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! können sich Lindener Bürgerinnen und Bürger mit allen Fragen rund um das Thema -Impfen- an die Impflotsen vor Ort wenden. Hier werden nicht nur die Impffahrten zu den nächstgelegenen Impfzentren mit dem Bürgerbus der Stadt Linden koordiniert, ab heute können Menschen mit geringem Einkommen oder hilfsbedürftige Menschen über die Impflotsen auch medizinische Masken erhalten.

Ausgangssperre Die nächtliche Ausgangssperre und die Einschränkung des Bewegungsradius wurde auf Grund der bestehenden Sieben-Tage-Inzidenz unter einem Wert von 200 zum 18.01.2021 aufgehoben.

Mund-Nasen-Bedeckung/medizinische Maske Seit Samstag, dem 23.01.2021 wurde die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wie nachfolgend erläutert verschärft (zu finden auf www.hessen.de).

Wo muss eine FFP2-, KN95- oder N95-Maske getragen werden?

In Einrichtungen zur Betreuung und Unterbringung älterer oder pflegebedürftiger Menschen (gilt für Besucher und Personal).

Wo muss eine medizinische Maske getragen werden?

  • im öffentlichen Personennah- und Fernverkehr, also bspw. in Bussen, Bahnen, Taxis, Schiffen, Fähren und Flugzeugen
  • in Bahnhöfen und Flughäfen sowie Bushaltestellen, U-Bahn-Stationen und Bahnsteigen
  • in den Publikumsbereichen des Groß- und Einzelhandels, der Geschäfte des Lebensmittelhandwerks, Bank- und Postfilialen, Tankstellen, Wäschereien und ähnlichen Einrichtungen und zwar überall dort, wo Kunden Zutritt haben, sowie in den Bereichen vor diesen Geschäften.
  • in überdachten Einkaufszentren und auf überdachten Straßen und Flächen mit Geschäften.
  • in den Publikumsbereichen der Wochenmärkte etc.
  • in Gottesdiensten und bei Trauerfeierlichkeiten (auch am Platz).

Wo muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden?

  • im Publikumsbereich aller öffentlich zugänglichen Gebäude (v.a. Behörden und Bürogebäude)
  • bei der Abholung von Speisen in der Gastronomie sowie in Kantinen und Mensen bis zum Sitzplatz
  • in allen Gesundheitseinrichtungen wie zum Beispiel Krankenhäusern und Arztpraxen
  • bei medizinisch notwendigen Dienstleistungen, wo sich Dienstleister und Kunden sehr nahekommen. Die Maskenpflicht gilt für beide
  • in Schulen
  • auf stark frequentierten Straßen und Plätzen unter freiem Himmel, wenn der Mindestabstand von 1,5 Meter nicht sichergestellt werden kann. Das gilt insbesondere in Fußgängerzonen.
  • in Fahrzeugen, wenn sich in einem Fahrzeug Personen aus mehr als zwei Hausständen befinden.
  • in geschlossenen Räumen, die öffentlich oder im Rahmen eines Besuchs- oder Kundenverkehrs zugänglich sind.
  • an Orten in Innenstädten mit viel Publikumsverkehr (Festlegung erfolgt durch die örtlich zuständigen Behörden).
  • in Arbeits- und Betriebsstätten (nicht am Platz, wenn der Abstand von 1,5 Metern sicher eingehalten werden kann).

Was ist eine Mund-Nasen-Bedeckung? Was gilt als medizinische Maske?

Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist jede vollständige, an der Gesichtshaut anliegende Bedeckung von Mund und Nase, die aufgrund ihrer Beschaffenheit unabhängig von einer Kennzeichnung oder zertifizierten Schutzkategorie geeignet ist, eine Ausbreitung von übertragungsfähigen Tröpfchenpartikeln oder Aerosolen durch Husten, Niesen oder Aussprache deutlich zu verringern. Als medizinische Masken gelten OP-Masken oder virenfilternde Masken der Standards FFP2, KN95 oder N95.

Wer ist von der Maskenpflicht ausgenommen?

Nicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtet sind unter anderem Kinder unter 6 Jahren sowie Personen, die aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen können. Weitere Ausnahmen gelten für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bspw. in Geschäften oder Restaurants, wenn anderweitige Schutzmaßnahmen getroffen werden. Das können insbesondere Trennvorrichtungen aus Plexiglas sein.

Informationen/Hilfe Wichtige Informationen, sowie aktuelle Fallzahlen, Allgemeinverfügungen und Pressemitteilungen den Landkreis Gießen betreffend erhalten Sie auf der neuen und sehr informativen „Corona-Homepage“ des Landkreises Gießen www.corona.lkgi.de - hier erhalten Sie u.a. auch Informationen, Mitteilungen und Anträge zu den Themen Selbstisolation, Überbrückungshilfen, Impfzentrum Heuchelheim, Verhaltensregeln und Reiserückkehrer.

Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen oder keinen Zugang zur Homepage haben, können Sie sich telefonisch an folgende Hotlines oder Behörden wenden:

Hessenweite Hotline                          Gesundheitsamt Gießen                     Corona-Telefon Stadt Linden

Montag bis Donnerstag 8 - 17 Uhr       Montag bis Freitag 7 - 19 Uhr             Montag bis Donnerstag 8 - 16 Uhr

Freitag 8 - 15 Uhr                               Samstag bis Sonntag 9 - 18 Uhr         Freitag 8 - 12 Uhr

0800 5554666                                    0641 9390-3560                                 06403 605-90

 

Kontrollen/Bußgelder Um die Coronapandemie weiter einzudämmen und im Rahmen der Amtshilfe für das Gesundheitsamt, finden im Stadtgebiet Linden weiterhin Kontrollen hinsichtlich der Einhaltung der Allgemeinverfügungen durch die Ordnungspolizei der Stadt Linden sowie durch den Freiwilligen Polizeidienst statt.

Bürgermeister König appelliert erneut an alle Bürgerinnen und Bürger, die geltenden Regelungen und Bestimmungen einzuhalten und sagt zum Abschluss „In diesen schwierigen Zeiten achten Sie auf Ihre Mitmenschen, aber achten Sie auch auf sich. Versuchen Sie ein Miteinander und Füreinander zu schaffen ohne einander nah zu sein. Versuchen Sie aber auch einen Weg für sich selbst zu finden, einerseits Achtsam hinsichtlich der aktuellen Situation zu sein, andererseits aber den Blick für die positiven Dinge beizubehalten.“

 

 

 

Landkreis verteilt medizinische Masken Stand: 27.01.2021

Angebot für Menschen mit geringem Einkommen / Impflotsen-Team unterstützt dabei in den Rathäusern

Landkreis Gießen. Der Landkreis Gießen verteilt ab morgen (Mittwoch, 27. Januar) medizinische Masken an Menschen mit geringem Einkommen oder hilfsbedürftige Menschen, die sich Masken nicht anderweitig beschaffen können. Wer Bedarf hat, kann sich in den meisten Kommunen an das Impflotsen-Team wenden, das in den Rathäusern für Fragen und Informationen bereitsteht. Der Landkreis stellt zunächst medizinische Masken aus seinen eigenen Beständen zur Verfügung. Gießen als größte Stadt wird die Landesverteilung abwarten.

In den übrigen Kommunen können sich Menschen mit geringem Einkommen am besten telefonisch in den Rathäusern beim Impflotsen-Team melden. Dieses kann pro Person zunächst 15 Masken zur Abholung bereitlegen oder die Masken bei Bedarf zuschicken.

„Damit übernimmt unser Lotsen-Team eine weitere wichtige Aufgabe für die Menschen vor Ort“, sagt Landrätin Anita Schneider. Dass in fast jeder Kommunalverwaltung eine Ansprechperson zum Thema Corona-Impfung zur Verfügung steht, habe sich bewährt - das zeigten die Rückmeldungen des Teams, das nun seit elf Tagen von montags bis freitags zwischen 9 und 16 Uhr in den Rathäusern zur Verfügung steht. Lediglich die Stadt Pohlheim nimmt an der Initiative nicht teil. Wer in Pohlheim wohnt und Bedarf hat, kann sich jedoch in der Kreisverwaltung unter Telefon 0641 9390-1166 melden.

Landkreis Gießen erwartet Lieferung von 45.000 OP-Masken

Das Land Hessen hat angekündigt, landesweit zunächst eine Million Masken zur Verfügung zu stellen. Im Landkreis Gießen werden voraussichtlich zunächst etwa 45.000 Stück ankommen. Ein großer Teil davon wird – wie vom Land gewünscht – über die Tafeln verteilt. Bedürftige Personen werden aber auch durch das Impflotsen-Team unterstützt.

Nach der neuen Landesverordnung dürfen die bisher häufig genutzten Textil-Alltagsmasken in vielen Bereichen nicht mehr eingesetzt werden. So dürfen etwa im ÖPNV und in Geschäften nur noch medizinische Masken getragen werden. Der Landkreis hat dies in seiner jüngsten Allgemeinverfügung erweitert und sieht die Pflicht zum Tragen medizinischer Masken zum Beispiel auch in Kitas und den Sitzungen von Gremien vor.

Erreichbarkeit der Ansprechpersonen in den Rathäusern zur Maskenverteilung für bedürftige Menschen:

Linden: (0 64 03) 60 51 11

 

 

Bürgerinformation der Stadt Linden zur aktuellen Corona-Situation

Stadt Linden informiert über neues Kooperationsmodell in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Gießen zur Durchführung von flächendeckenden Impfungen gegen das Corona-Virus

Linden. Damit die Impfstrategie der Bundesregierung auch in der Stadt Linden flächendeckend umgesetzt werden kann, stellt der Landkreis Gießen den kreisangehörigen Kommunen einen besonderen Service zur Verfügung. Den kreisangehörigen Kommunen werden daher durch den Landkreis Gießen Arbeitskräfte zugewiesen, die die Koordinierung von Bürgeranfragen zu Impfangelegenheiten sowie die Durchführung von Impffahrten zu den örtlich nächstgelegenen Impfzentren koordinieren sollen.

Bürgermeister König erörtert dazu: „Die Einrichtung eines derartigen Serviceangebots ist dringend geboten, um die Impfstrategie der Bundesregierung konsequent in jeder einzelnen Kommune umsetzen zu können.“ „Durch das Ordnungsamt wurden alle erforderlichen organisatorischen Voraussetzungen getroffen, damit die eingehenden Bürgeranfragen zu Impfangelegenheiten schnellstmöglich beantwortet und Fahrten zu den örtlich nächstgelegenen Impfzentren mit dem Bürgerbus der Stadt Linden durchgeführt werden können.

Persönliche Anfragen im Zusammenhang mit der Durchführung von Impfungen gegen das Corona-Virus sowie zur Vereinbarung eines Transporttermins zum örtlich nächstgelegenen Impfzentrum können per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! sowie telefonisch unter: 06403/605111 an die Stadt Linden gerichtet werden.

Ich bitte Sie nochmals eindringlich private Kontakte auf ein Mindestmaß zu beschränken.


Nur durch ein gemeinsames Miteinander können wir die Pandemie vor Ort, aber auch im gesamten Land dauerhaft bekämpfen. Helfen Sie sich daher gegenseitig innerhalb der Nachbarschaft oder des Freundes- und Familienkreises. Halten Sie die allgemeinen Hygienevorschriften im Alltag ein und tragen Sie eine Mund und Nasenbedeckung. Ich appelliere daher an Sie alle die jeweiligen Regelungen und Verordnungen einzuhalten und in Ihrem Alltag zu befolgen - zu Ihrem und unserem Schutz!

Verhalten Sie sich in diesem Falle solidarisch mit Ihren Mitmenschen und tragen Sie durch Ihr Verhalten aktiv zur Bekämpfung des Virus bei.

Ihr Bürgermeister

Jörg König

_______________________________________________________________________________________________________________________________

Bürgerinformation der Stadt Linden zur aktuellen Corona-Situation Stand: 08.01.2021

Stadt Linden informiert über die aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie im gesamten Stadtgebiet

Linden. Gemäß den aktuellen Fallzahlen des Gesundheitsamtes des Landkreis Gießen sind in der Stadt Linden derzeit 170 Personen (Stand vom 07.01.2021 um 15:00 Uhr) mit dem Corona-Virus infiziert.
Dies entspricht einem momentanen Inzidenzwert von 244,4.

Die hessische Landesregierung hat daher im Benehmen mit den Beschlüssen der Bundesregierung die Verordnung zur Beschränkung von sozialen Kontakten und des Betriebes von Einrichtungen und von Angeboten aufgrund der Corona-Pandemie (Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung) abgeändert.

Es gelten daher folgende neue Kontaktbeschränkungsregelungen innerhalb des Zeitraums vom 11.01.2021 – 31.01.2021:

Aufenthalte im öffentlichen Raum:

Aufenthalte im öffentlichen Raum sind nur im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit maximal einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person gestattet. Bei Begegnungen mit anderen Personen ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Das Ordnungsamt der Stadt Linden weist alle Bürgerinnen und Bürger zudem nochmals daraufhin, dass die Regelungen im Zusammenhang mit den nächtlichen Ausgangsbeschränkungen in der Zeit von 21.00 Uhr abends bis 05.00 Uhr morgens innerhalb des Landkreises Gießen weiterhin fortbestehen, da der kreisweite Inzidenzwert derzeit bei 261,6 liegt.

Der Stadt Linden liegen zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Informationen vor ob für den gesamten Landkreis Gießen zudem Reisebeschränkungen in Städte und Gemeinden mit einer Entfernung von über 15 Kilometern erlassen werden sollen. Sobald eine entsprechende Allgemeinverfügung des Landkreises Gießen zu derartigen Beschränkungen veröffentlicht wird, werden wir Sie schnellstmöglich und umfassend informieren.

Ich bitte Sie daher nochmals eindringlich private Kontakte auf ein Mindestmaß zu beschränken und sich strikt an die bestehenden Hygiene- und Kontaktregelungen zu halten.
Nur durch ein gemeinsames Miteinander können wir die Pandemie vor Ort, aber auch im gesamten Land dauerhaft bekämpfen. Halten Sie zudem die allgemeinen Hygienevorschriften im Alltag ein und tragen Sie eine Mund- und Nasenbedeckung. Ich appelliere daher an Sie alle die jeweiligen Regelungen und Verordnungen einzuhalten und in Ihrem Alltag zu befolgen - zu Ihrem und unserem Schutz!

Verhalten Sie sich in diesem Falle solidarisch mit Ihren Mitmenschen und tragen Sie durch Ihr Verhalten aktiv zur Bekämpfung des Virus bei.

 

Ihr Bürgermeister

Jörg König

 

Bürgerinformation der Stadt Linden zur aktuellen Corona-Situation Stand: 06.01.2021

Die Stadt Linden informiert alle Bürgerinnen und Bürger darüber, dass die neusten Informationen zu den Corona-Kontaktbeschränkungen, nach der Neufassung der jeweiligen Verordnungen des Land Hessens, in Kürze auf der Facebookseite der Stadt Linden und auf der Homepage veröffentlicht werden.

Bei zwischenzeitlichen Rückfragen können Sie sich zudem ebenfalls gerne an das Bürgertelefon des Ordnungsamtes der Stadt Linden unter: 06403/605-90 wenden.

 

 

Wichtige Informationen und Regelungen zum Infektionsschutz- und Zugangskonzept für das Freibad der Stadt Linden     

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                   

Hygienekonzept für die Stadtverordnetenversammlung

 

Hygienekonzept für die Sitzungen in den Lindener Ratsstuben

         

Abstands und Hygienekonzepte der Stadt Linden                         

 

Informationen Kindertagesstätten

 

 

    

 

Bitte entnehmen Sie die neuesten Informationen des HMSI zur Betreuungssituation auch
der Homepage des Landes  https://www.hessen.de/fuer-buerger/corona-hessen/hinweise-zur-betreuung-und-schulen

 

 

 

Diverse Links zum Corona-Virus

 

https://corona.lkgi.de/

https://www.hessen.de 

https://www.soziales.hessen.de

https://wirtschaft.hessen.de/sites/default/files/media/hmwvl/foerderprogramme_im_ueberblick_hochformat_querformat_20200131.pdf

https://www.arbeitsagentur.de/corona-virus-aktuelle-informationen

https://www.bmas.de/Shared/Docs/Downloads/DE/kug-faq-kurzarbeit-und-qualifizierung.pdf

https://www.hihk.de/coronavirus-informationen-und-ansprechpartner-fuer-unternehmen-4720886#titlelnText2

 

 

 

Wahlbekanntmachung Allgemeine Kommunalwahlen am 14.03.2021 -
Stand 09.02.2021

 

Amtliche Bekanntmachung Veröffentlichung der Wahlvorschläge für die Ausländerbeiratswahl 14.03.2021

 

 

Amtliche Bekanntmachung Veröffentlichung der Wahlvorschläge für die Kommunalwahl 14.03.2021

 

 

 

·  Wahlergebnisse /Terminübersichtseite

https://votemanager-gi.ekom21.de

 

Wahlergebnisse der Europawahl 2019

 

·  Internetpräsentation

 

https://votemanager-gi.ekom21.de

 

 

 

 

 
 

Wahlergebnisse Bürgermeisterwahl 2018

Nachfolgend kann man die Ergebnisse der Bürgermeisterwahl im Gebiet der Stadt Linden sehen.
Klicken Sie auf das Bild um dieses größer zu sehen.

Vorlaufiges-Endergebnis-Brgermeisterwahl
Volkshalle-5-Leihgestern-Brgermeisterwahl
Volkshalle-4-Leihgestern-Brgermeisterwahl
TV-Turnhalle-Groen-Linden-3-Brgermeisterwahl
TV-Turnhalle-2-Groen-Linden-Brgermeisterwahl
Seniorenzentrum-6-Brgermeisterwahl
Briefwahlbezirk-2-Leihgestern
Anne-Frank-Schule-1Brgermeisterwahl
Briefwahlbezirk-1-Groen-Linden

 

Abstimmungsergebnis der Volksabstimmung 2018

Nachfolgend kann man die Ergebnisse der Volksabstimmung 2018 im Gebiet der Stadt Linden sehen.
Klicken Sie auf das Bild um dieses größer zu sehen.

 

Briefwahlbezirk-1-Groen-Linden-VA
Kreiswahlbezirk-5-Volkshalle-VA
Kreiswahlbezirk-2-TV-Halle-VA
Vorlaufiges-Endergebnis-Linden-VA
Kreiswahlbezirk-6-Seniorenzentrum-VA
Kreiswahlbezirk-4-Volkshalle-VA
Kreiswahlbezirk-3-TV-Halle-VA
Kreiswahlbezirk-1-Anne-FrankSchule-VA
Briefwahlbezirk-2-Leihgestern-VA

 

 

 

 

 

Das Bewerbungsverfahren für die anstehende Schöffenwahl 2018 ist abgeschlossen. Die eingereichten Unterlagen wurden an das zuständige Amtsgericht in Gießen an Frau Richterin Robe übermittelt. Der Schöffenwahlausschuss wird nun bis September 2018 die Unterlagen Sichten und die Wahlen durchführen. Im letzten Quartal des Jahres 2018 werden die dann gewählten Schöffen vom Amtsgericht Gießen benachrichtigen. 
Für weitere Rückfragen steht Ihnen Herr Schneider 06403 605 31 (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) gerne zur Verfügung. 

Die Stadtverwaltung Linden ist zu den üblichen Öffnungszeiten für den Publikumsverkehr, nur nach Terminvergabe geöffnet!

Für die gesamte Stadtverwaltung gelten folgende Vorgaben:

  1. Einlass erhalten nur Bürgerinnen und Bürger, die zuvor telefonisch einen Termin vereinbart haben
  2. Maske über Mund und Nase tragen
  3. Terminpflicht gilt auch für Abholung von Ausweisdokumenten o.ä.
  4. Terminvergabe erfolgt während der Öffnungszeiten bei den jeweiligen Sachbearbeitern oder über die 06403-605-0
  5. Die Durchwahl der Sachbearbeiter/innen finden Sie auf unserer Webseite unter Stadt & Verwaltung / Ansprechpartner

Sprechzeiten der Stadtverwaltung

  • Mo 08 - 12 Uhr
  • Di 08 - 12 Uhr
  • Mi 14 - 18 Uhr
  • Do 08 - 12 Uhr
  • Fr 08 - 12 Uhr
  • (Bauamt Di geschlossen!)
Kontakt
  • Tel.: 06403-605-0
  • Fax: 06403-605-25
  • info@linden.de
  • Magistrat der Stadt Linden
    Konrad-Adenauer-Str. 25
    35440 Linden
Nach oben