Öffentliche Bekanntmachung über die zugelassenen Wahlvorschläge für die Seniorenbeiratswahl 2020 in der Stadt Linden

Der Wahlausschuss der Stadt Linden hat in seiner Sitzung am 09.11.2020 über die Zulassung der eingereichten Wahlvorschläge für die Seniorenbeiratswahl 2020 entschieden und folgende Wahlvorschläge durch Beschlussfassung zugelassen:

Nr.

Anrede

Vorname

Nachname

Datum der Zulassung

1

Herrn

Hans-Jürgen

Jung

09.11.2020

2.

Herrn

Harald Christian

Liebermann

09.11.2020

3.

Frau

Inge

Schimmel

09.11.2020

4.

Herrn

Winfried

Keßler

09.11.2020

5.

Herrn

Volker Walter Paul

Bartz

09.11.2020

6.

Herrn

Hans

Bausch

09.11.2020

7.

Frau

Laura Lana Baar

Bathke

09.11.2020

8.

Herrn

Georg Josef Leo

Zeller

09.11.2020

9.

Frau

Cornelia

Weiß

09.11.2020

10.

Herrn

Georg Alfred

Oswald

09.11.2020

11.

Herrn

Joachim

Pirr

09.11.2020

12.

Frau

Sonja

Hofmann

09.11.2020

13.

Frau

Annegret Christa

Echternach-Holzhäuser

09.11.2020

14.

Herrn

Wolfgang

Surman

09.11.2020

15.

Herrn

Wolfgang Erich

Schauß

09.11.2020

16.

Herrn

Norbert

Menges

09.11.2020

17.

Frau

Heidrun

Krist

09.11.2020

18.

Herrn

Bernd

Wagner

09.11.2020

19.

Herrn

Horst

Weitze

09.11.2020

Bei der Prüfung der eingereichten Wahlvorschläge ergaben sich keine Mängel.

Die Entscheidung des Wahlausschusses über die Zulassung der eingereichten Wahlvorschläge für die Seniorenbeiratswahl 2020 der Stadt Linden erfolgte einstimmig

Linden, 09.11.2020

gez. Tim Schneider

(Gemeindewahlleiter)

 

Wir möchten Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger darauf hinweisen, dass es sich bei der öffentlichen Bekanntmachung für die Prüfung der Wählbarkeit NICHT um den Wahlaufruf für die Seniorenbeiratswahl der Stadt Linden handelt.

Am 27.11.2020 werden alle Bewerberprofile der Bewerberinnen und Bewerber in den Lindener Nachrichten veröffentlicht. Die Wahlunterlagen werden ab diesem Zeitpunkt an alle Bürgerinnen und Bürger versandt, die zum Stichtag 06.11.2020 das 60. Lebensjahr erreicht haben. Erst ab diesem Zeitpunkt beginnt die Wahl.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern unter 06403-605-89 zur Verfügung.

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pressemitteilung zur Wahl des Seniorenbeirats der Stadt Linden

 

Die Stadtverwaltung Linden informiert über die vorläufige Aufhebung der Wahl des Seniorenbeirats.

 

Linden. mit Schreiben vom 15.09.2020, wurden alle Bürgerinnen und Bürger, die bis zum 18.09.2020 das 60. Lebensjahr vollendet haben, über die Wahl des Seniorenbeirats der Stadt Linden informiert. Gleichzeitig wurden Wahlunterlagen und Stimmzettel für die Briefwahl der Kandidatinnen und Kandidaten zur Verfügung gestellt.

 

Nach der Übersendung der Wahlunterlagen wurde festgestellt, dass irrtümlich ein erster Entwurf der Bewerberliste im Stimmzettel abgedruckt wurde. Dieser wurde ebenfalls in den Lindener Nachrichten veröffentlicht. Im Vergleich zur endgültigen Fassung der Kandidatenliste ergeben sich Unterschiede, die sich möglicherweise auf die individuelle Wahlentscheidung auswirken könnten. Auch liegt zwischen dem Aufruf zur Kandidatenaufstellung und dem nun erfolgten Abstimmungsverfahren eine relativ große Zeitspanne. Bedingt durch die sich plötzlich ausbreitende Corona-Pandemie wurden Verwaltungsabläufe - wie auch das Wahlverfahren zum Seniorenbeirat - verzögert. Durch diese Verzögerungen und Umstände bietet sich allerdings auch die Gelegenheit, all jenen Lindener Bürgerinnen und Bürgern die aktive Mitarbeit im Seniorenbeirat zu ermöglichen, die erst seit kurzem die formalen Voraussetzungen (z. B. durch Erreichen des Mindestalters) erfüllen. Daher hat sich der Magistrat der Stadt Linden dazu entschlossen, die Wahl des Seniorenbeirats zunächst aufzuheben und erneut zu starten.

 

Eine Stimmabgabe auf dem derzeit vorliegenden Wahlzettel ist somit nicht mehr erforderlich. In Kürze wird über die weiteren Schritte zur Neuwahl des Seniorenbeirats der Stadt Linden informiert. In diesem Zusammenhang wird ebenfalls ein neuer Aufruf für die Bewerbung zur Mitarbeit in diesem Gremium gestartet.

 

 

 

Geschäftsordnung des Seniorenbeirates 

 

 

 

Interessenabfrage Seniorenarbeit

 

Rückblicke der Seniorenfahrten: 

 

Seniorenfahrt 2019 nach Norddeich

Seniorenfahrt

 

 

 

 

 

 

Nach Norddeich führte die Seniorenfahrt der Stadt Linden. Acht Tage erlebten die 38 Teilnehmer an der Küste. Während des Aufenthalts in dem seit nunmehr 40 Jahren staatlich anerkannten Nordseebad gab es tägliche Unternehmungen. So lernten die Senioren vieles über die Entwicklung des Fischereihafens, besuchten die Seehundstation und die Insel Norderney, unternahmen eine Ostfrieslandrundfahrt mit Abstechern nach Aurich, Emden und Greetsiel. Natürlich durfte eine fachkundliche Wattwanderung bei Sturm und recht kühlen Temperaturen nicht fehlen. Auch wurde das Städtchen Norden erkundet. (ee)/Foto: Wißner

 

Sechs wunderschöne Tage am Chiemsee 2018

Die diesjährige, mehrtägige Seniorenfahrt führte unsere Senioren nach Grassau an den Chiemsee. Bereits am zweiten Tag wurde ein herrliche Fahrt zu den beiden Chiemseeinseln vorgenommen. Bei strahlendem Sonnenschein und 30 Grad ein Traum. Weiterhin stand eine Genusswanderung mit "Bauernhof Pur", gespickt mit einer Kutschfahrt auf dem Programm. Desweiteren gab es eine Fahrt mit der Zahnradbahn zum Wendelstein mit anschließender Rundfahrt durch die kleinen Ortschaften am Chiemsee. Am letzten Tag konnte die Chiemseestadt Prien besucht werden. Am Sonntag trafen alle Senioren wieder heil und sehr zufrieden in Linden ein. 

Chiemsee5            Chiemsee-2

        

 

 

 

 

 

Chiemsee6        Chiemsee-3                   Chiemsee-4

 

 

 

 

 

 

 

 

" Alles gut" Seniorenfreizeit an die Mosel 2017

 


Seniorenfahrt-Mosel

 

 

 

 

 

 

 

Am Montag den 09.Oktober starteten 21 Lindener Senioren an die Mosel. Nach kurzem Aufenthalt in Etville am Rhein, erreichte man am Mittag die Moselstadt Bernkastel-Kues. Nach späterer Stadtführung konnte man dies liebevolle Städtchen genießen. Am Dienstag ging es bereits auf Schiffsreise nach Traben-Traben mit längerem Aufenthalt und am Abend genossen alle eine interessante Weinprobe bei einem Winzer. Der Mittwoch war ganz der Stadt Cochem mit all seinen Sehenswürdigkeiten gewidmet. Der darauffolgende Donnerstag begann mit einer Reiseführung von Bernkastel-Kues nach Trier. Für den Freitag war kein Programm vorgesehen. Da das Hotel direkt am Einstieg zur Altstadt lag, bewährte sich dies als absolut ideal zumal dadurch vieles einfach und schnell zu erreichen war. Leider musste dann am Samstag die Heimreise angetreten werden. Nach kurzem Aufenthalt in Alken erreichten alle am Samstag den 14. Oktober gegen 14:30 Uhr wieder ihren Heimatort. Etwas wehmütig nahm man von einander Abschied. Waren es doch unbeschreiblich schöne und ereignisreiche Tage, bei denen das Miteinander und Füreinander im Vordergrund stand. Zitat : Alles gut.

 

 

 

Die Stadtverwaltung Linden ist zu den üblichen Öffnungszeiten für den Publikumsverkehr, nur nach Terminvergabe geöffnet!

Für die gesamte Stadtverwaltung gelten folgende Vorgaben:

  1. Einlass erhalten nur Bürgerinnen und Bürger, die zuvor telefonisch einen Termin vereinbart haben
  2. Maske über Mund und Nase tragen
  3. Terminpflicht gilt auch für Abholung von Ausweisdokumenten o.ä.
  4. Terminvergabe erfolgt während der Öffnungszeiten bei den jeweiligen Sachbearbeitern oder über die 06403-605-0
  5. Die Durchwahl der Sachbearbeiter/innen finden Sie auf unserer Webseite unter Stadt & Verwaltung / Ansprechpartner

Sprechzeiten der Stadtverwaltung

  • Mo 08 - 12 Uhr
  • Di 08 - 12 Uhr
  • Mi 14 - 18 Uhr
  • Do 08 - 12 Uhr
  • Fr 08 - 12 Uhr
  • (Bauamt Di geschlossen!)
Kontakt
  • Tel.: 06403-605-0
  • Fax: 06403-605-25
  • Magistrat der Stadt Linden
    Konrad-Adenauer-Str. 25
    35440 Linden
Nach oben