Mit neuer Flutlichtbeleuchtung auf dem Kunstrasenplatz deutliche Ersparnisse im Stromverbrauch und Reduzierung des Co2 Ausstoß

Mit einer Umrüstung der Flutlichtanlage des Kunstrasenplatz auf LED-Technik möchte die Stadt Linden den Strombedarf zur Ausleuchtung des Sportplatzes und den Co2 Ausstoß reduzieren. Mit der alten Flutlichtanlage aus dem Jahre 1988 benötigte man insgesamt 52.000 Watt, was ein Verbrauch von 52 kw/h und einen Ausstoß von 20,85 kg/h Co2 bedeutet, zur Ausleuchtung der Sportfläche. Mit der neuen LED-Technik werden nur noch 24.648 W, was ein Verbrauch von 24,65 Kw/h (9,88 Kg/h Co2) bedeutet, benötigt. Das bedeutet eine Reduzierung des Co2 Ausstoß um 10,97 kg /h.

In die Umrüstung der Flutlichtanlage auf LED-Technik investiert die Stadt Linden insgesamt 40.902, 68 €. Diese Maßnahme wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit mit 12.585,00 € gefördert.

BMUBNKIGefoerdertRGBDE2020quer

Mai   2022
M D M D F S S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
Nach oben