Gute Lösungen für den Radverkehr im Alltag

Landkreis Gießen hat Konzept für fünf Modellkommunen erstellen lassen / Unterstützung bei künftigen Planungen

Landkreis Gießen. Umsteigen aufs Fahrrad für möglichst viele Wege im Alltag: Damit das gelingt, sind geeignete, schnelle und sichere Wege nötig. Der Landkreis Gießen unterstützt die Städte und Gemeinden bei künftigen Planungen. Er hat für fünf Modellkommunen Konzepte für Streckenführungen innerhalb von Orten erstellen lassen.

„Der Ausbau kann nur gemeinsam gelingen“, sagte Landrätin Anita Schneider. „Die Betrachtung geeigneter Streckenverläufen hört nicht an Ortsschildern auf - und für Bürgerinnen und Bürger ist es letztlich nicht relevant, wer für die jeweiligen Straßen die Verantwortung trägt. Wir möchten die Kommunen unterstützen und vernetzen, um gute Lösungen für den Radverkehr im Alltag zu entwickeln. Gerade für Streckenführungen innerorts tragen zu einem Großteil die Kommunen Sorge. Der Landkreis kann sie dabei begleiten, damit wir für die Bürgerinnen und Bürger den bestmöglichen Nutzen schaffen.“

Biebertal, Grünberg, Linden, Lollar und Pohlheim – für diese Städte und Gemeinden hat das Fachbüro H&S Ingenieure im Auftrag der Stabsstelle Kreisentwicklung und Strukturförderung des Landkreises eine umfangreiche Bestandsanalyse der bestehenden Strecken vor Ort und Möglichkeiten für eine Entwicklung ausgearbeitet. Möglich gemacht hat dies eine Förderung des Landes Hessen, die der Landkreis erzielt hat.

Wie ist es aktuell um die Radverbindungen im Alltags- und Berufsverkehr bestellt? Welche Lücken gibt es, wo reicht die Beschilderung nicht aus, wo bestehen Gefahrenstellen? Diese und viele Punkte mehr hat das Planungsbüro erhoben und zusammengeführt, unter anderem nach ausgiebigen Test-Touren per Rad, die per Video aufgenommen und ausgewertet wurden. Für künftige Vorhaben werden auch Fördermöglichkeiten aufgeführt. Die Daten und Informationen aus dem 2020 durch den Landkreis erstellten, kreisweiten Radverkehrskonzept wurden dabei berücksichtigt.

Kommunen können nun Prioritätenlisten erstellen

In einem ersten Schritt wurden die Ergebnisse nun Bürgermeisterin und Bürgermeistern der Modellkommunen vorgestellt. Sie wiederum nehmen die Konzepte mit in ihre Verwaltungen und Gremien, um sie auszuwerten und zu priorisieren.

Was deutlich wurde: Einige schwierige Situationen – etwa Radwegekreuzungen an Ein- und Ausfahrten belebter Orte oder an Durchgangsstraßen – lassen sich nur gemeinsam mit vielen Beteiligten auflösen: so Hessen-Mobil, der Polizei, Verkehrsbehörden und weiteren Akteuren. „Hier wäre es wünschenswert, Abläufe effektiver, einfacher und damit auch schneller zu gestalten“, erklärte Landrätin Schneider. Sie kündigte an, dies in die AG Nahmobilität Hessen (AGNH) einzubringen.

Der Landkreis möchte die Konzepte nun in einem weiteren Schritt dem regionalen Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) sowie weiteren Kommunen vorstellen. Durch eine vorgesehene Personalstelle für Nahmobilitätskoordination beim Landkreis sollen Kommunen und Interessierte künftig eine feste Ansprechperson erhalten.

20230601-PM-Gute-Losungen-fr-den-Radverkehr-im-Alltag

 

 

 

 

 

Lösungsansätze für den Radverkehr in fünf Modellkommunen: Das vom Landkreis Gießen beauftragte Planungsbüro H&S Ingenieure stellte Beteiligten der fünf Modellkommunen Biebertal, Grünberg, Linden, Lollar und Pohlheim sowie des Landkreises das Konzept vor. (Foto: Landkreis Gießen)

Öffnungszeiten Bürgerbüros

Liebe Bürger der Stadt Linden, das Bürgerbüro ist für Sie täglich geöffnet.
Termine können ganz einfach über diesen Link vereinbart werden.
Bitte beachten Sie, dass wir während der Öffnungszeiten kaum Telefonate annehmen können.

Ohne Terminvereinbarung

  • Mi 14 - 18 Uhr
  • (Einlassende 17:30 Uhr)

 

Mit Terminvereinbarung

  • Mo 08 - 12 Uhr
  • Di 08 - 12 Uhr
  • Di 14 - 16 Uhr
  • Do 08 - 12 Uhr
  • Fr 08 - 12 Uhr

Kontakt
  • info@linden.de
  • Tel.: 06403-605-0
     
  • Magistrat der Stadt Linden
    Fachdienst 1.1 - Bürgerservice
    Konrad-Adenauer-Str. 25
    35440 Linden

Die weiteren Fachbereiche und Ansprechpartner sind ausschließlich telefonisch oder nach Terminvereinbarung zu erreichen. Weitere Fachbereiche/-dienste und die zuständigen Sachbearbeiter finden Sie in dieser Liste.

Nach oben
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen auf unserer Webseite nur Cookies, welche essenziell für den Betrieb der Seite nötig sind und speichern z.B. Informationen wie die Seite dargestellt werden soll. Es werden keine Daten für Dritte in Cookies erfasst/gespeichert.