Bürgerinformation zum Umgang mit Fundtieren im Stadtgebiet

 

Aufgefundene Haus- und Heimtiere sind rein rechtlich gesehen "Fundsachen". Damit sind die Gemeinden als Fundbehörden zuständig. Diese müssen herrenlose Tiere entgegennehmen und artgerecht unterbringen. Die Fundbehörde übergibt daher die Fundtiere an eine geeignete Stelle, beispielsweise an das zuständige Tierheim. Die Aufnahme der Tiere hat der Tierschutzverein „TierfreundLich eV“ mit Vertrag für die Stadt Linden übernommen.

 

Sofern Sie ein Tier im Stadtgebiet Linden gefunden haben, wenden Sie sich bitte zunächst an das Ordnungsamt der Stadt Linden unter: 06403-6050.

 

Es wird außerdem empfohlen, dass jede Person, die ein Tier auffindet, zunächst einen der in Linden niedergelassenen Tierärzte aufsucht.

Durch die niedergelassenen Tierärzte können dann ebenfalls Einschätzungen getroffen werden, ob das aufgefundene Tier behandelt werden muss oder sofort in das Tierheim verbracht werden kann.

Personen, die ein Tier auffinden und es einfach an sich nehmen, ohne eine entsprechende Meldung beim Ordnungsamt der Stadt Linden zu machen, begehen unter Umständen ein Diebstahldelikt im Sinne des Strafgesetzbuches.

 

Kontaktdaten des Tierschutzvereins „TierfreundLich eV“:

 

Gottlieb-Daimler-Straße

35423 Lich

Telefon Nummer: 0160-2980995

Liebe Bürger*Innen der Stadt Linden, Ihr Bürgerbüro hat für Sie aktuell wie folgt geöffnet:

OHNE TERMIN
  • Mo 08 - 12 Uhr
  • Mi 14 - 18 Uhr
  •  
MIT TERMIN
  • Di 08 - 12 Uhr
  • Do 08 - 12 Uhr
  • Fr 08 - 12 Uhr
  •  

Termine können ganz einfach über diesen Link vereinbart werden.


Kontakt
  • info@linden.de
  • Tel.: 06403-605-0

  • Magistrat der Stadt Linden
    Fachdienst 1.1 - Bürgerservice
    Konrad-Adenauer-Str. 25
    35440 Linden

Die weiteren Fachbereiche und Ansprechpartner sind ausschließlich telefonisch oder nach Terminvereinbarung zu erreichen. Weitere Fachbereiche/-dienste und die zuständigen Sachbearbeiter finden Sie in dieser Liste.

Nach oben