Große Unwetter, Schlammlawinen und Flutwellen haben enorme Schäden hinterlassen. Zerstörte Dörfer, beschädigte Häuser, Menschen, die alles verloren haben – die Bilder aus dem vom Hochwasser betroffenen Gebieten in Deutschland sind erschreckend.

Die Stadt Linden möchte mit diesem Spendenaufruf finanzielle Unterstützung für noch zu benennende Empfänger (Kommunen, Projekte, Familien oder, oder, oder) leisten. Die Aufrufe zu Sachspenden haben ein unbeschreiblich positives Echo gefunden, sodass Geldspenden jetzt eine sinnvolle Ergänzung sein sollten. Die Stadt Linden hat zu diesem Zweck ein Spendenkonto für die Geschädigten des Hochwassergebietes eingerichtet. Zurzeit ist es noch nicht möglich eine gezielte Aussage zu treffen, an wen wir die Spendensumme übergeben. Der Bürgermeister Jörg König wird dafür Sorge tragen, dass die Spende auch direkt bei den Geschädigten ankommt und bedankt sich schon jetzt für Ihre Unterstützung!

Die Stadt Linden hat ein Konto »Spenden Hochwasser « eingerichtet:

Stadt Linden

Sparkasse Gießen

IBAN: DE63 5135 0025 0205 0781 41

 

Ehrenamtliches Engagement ist ein wertvoller und unverzichtbarer Bestandteil unserer Gesellschaft. Ohne das Engagement ehrenamtlicher Helfer und Helferinnen wären viele der derzeitigen Angebote in unserer Stadt nicht möglich. Auch dieses Jahr möchte die
Stadt Linden mit der Verleihung des Ehrenamtspreises Bürger und Bürgerinnen sowie den Organisationen Anerkennung und Wertschätzung entgegenbringen.

Das Recht, Personen oder Organisationen o. ä. vorzuschlagen, steht jedem zu, der seinen Wohnsitz, Arbeitsplatz oder seine Geschäftsniederlassung in Linden hat.
Der Vorschlag ist schriftlich einzureichen und zu begründen.

Bitte reichen Sie Ihre Vorschläge mit einer Begründung schriftlich bis zum 30.09.2021
bei der Stadt Linden z. Hd. Tanja Arnold Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ein.
Die Richtlinie zur Vergabe des Ehrenamtspreis finden Sie auf unserer Homepage.

Die kommenden Ausschusssitzungen sowie die Stadtverordnetenversammlung finden in der Stadthalle in Linden statt.  Da es aufgrund der Corona Pandemie einige Hygieneauflagen mit Mindestabständen zu erfüllen gibt, ist der Zutritt für Zuschauer/Besucher nur nach Voranmeldung möglich.

Die Teilnahme ist nur symptomfreien Personen gestattet und es ist ein Mund- und Nasenschutz zu tragen.

Die Anmeldung ist telefonisch oder per E-Mail bei Frau Arnold (06403 605 32 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) vorzunehmen. Sollten mehr Anmeldungen eingehen als Sitzplätze zur Verfügung stehen, dann entscheidet über die Teilnahme der Zeitpunkt der Anmeldung.

Bei Teilnahme an der Sitzung werden Ihre Daten bis vier Wochen nach der Sitzung gespeichert. Bei einer Corona Infektion eines Teilnehmers werden die Daten an das Gesundheitsamt des Landkreises Gießen weitergegeben. Sie sind verpflichtet eine Infektion Ihrerseits bis zu 14 Tagen nach der Sitzung mitzuteilen.

 

 

 

Die Stadt Linden versteigert am Samstag, dem 18. September 2021 das Obst, zumeist Äpfel, von Bäumen auf ihren Grundstücken. Das Obst dieser Bäume ist absolut naturrein und nicht gespritzt.

 

Treffpunkt in Großen-Linden ist um 10:00 Uhr an der Feuerwehr in Großen-Linden, Parkplatz Friedhofsweg. Anschließend führt die Versteigerungstour zum Grundstück „am Wassergarten“ (zwischen Großen-Linden und Lützellinden), zur Bauernmühle und abschließend zu den Bäumen an der Metro.

 

Treffpunkt für die Versteigerung in Leihgestern ist um 13.00 Uhr am Grillplatz „Wasserhaus“. Letzte Station ist das Obstgrundstück „Stockborn“ in Leihgestern.

 

Wie läuft eine Obstversteigerung in Linden ab?

Nach einer kurzen Begrüßung und Einweisung wird direkt mit der Versteigerung begonnen. Startpreis für einen Baum liegt bei 0,50 Euro. Sollte ein Baum viel Obst tragen, dann kann der Startpreis auch bei 1,00 Euro liegen. Die Gebotsschritte liegen bei 0,50 Euro. Den Zuschlag erhält der Bieter, der den höchsten Preis geboten hat. Dieser erwirbt das Recht, die Früchte des ersteigerten Baumes abzuernten. Der Betrag ist direkt in bar zu entrichten.

 

Wir laden Sie zur Versteigerung ein und würden uns freuen, wenn viele Interessenten daran teilnehmen würden.

 

Samstag, den 18. September 2021

 

Treffpunkt:

 

10:00 Uhr Großen-Linden, Feuerwehr, Parkplatz Friedhofsweg

 

13.00 Uhr Leihgestern, Grillplatz "Am Wasserhaus"

 

Die Stadt Linden stiftet für besondere Leistungen in den Bereichen Landschafts- und Artenpflege, Einsatz erneuerbarer Energien und Umweltschutz einen Umweltpreis, der mit 1.000,00 € dotiert ist. Dieser kann an Bürgerinnen und Bürger, Gruppen, Vereine, Schulen, Jugendgruppen und Betriebe für Maßnahmen,
die nicht mehr als 18 Monate zurückliegen, verliehen werden. Das Recht, Personen, Gruppen o.ä. vorzuschlagen steht jedem zu, der seinen Wohnsitz, seinen Arbeitsplatz oder seine Geschäftsniederlassung in Linden hat.

Bitte reichen Sie Ihre Vorschläge mit einer Begründung schriftlich bis zum 30.09.2021 bei der Stadt Linden z. Hd. Tanja Arnold Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ein.
Die Richtlinie zur Vergabe des Umweltpreises finden Sie auf unserer Homepage.

Die Stadtverwaltung Linden ist zu den Öffnungszeiten für den Publikumsverkehr, nur nach Terminvergabe geöffnet!

Für die gesamte Stadtverwaltung gelten folgende Vorgaben:

  1. Einlass erhalten nur Bürgerinnen und Bürger, die zuvor telefonisch einen Termin vereinbart haben
  2. Maske über Mund und Nase tragen
  3. Terminpflicht gilt auch für Abholung von Ausweisdokumenten o.ä.
  4. Terminvergabe während der Öffnungszeiten bei den jeweiligen Sachbearbeitern oder über 06403-605-0
  5. Durchwahlen der Sachbearbeiter/innen

Sprechzeiten Stadtverwaltung
  • Mo, Di, Do, Fr 08 - 12 Uhr
  • Mi 14 - 18 Uhr
Kontakt
  • Tel.: 06403-605-0
  • Fax: 06403-605-25
  • info@linden.de
  • Magistrat der Stadt Linden
    Konrad-Adenauer-Str. 25
    35440 Linden
Nach oben